info@sauna-und-mehr.com

News

Aktuelles rund ums Saunieren

Ätherische Öle in der Sauna

Wohlriechende Zusätze schmeicheln der Nase, betören die Sinne und unterstützen die vollständige Entspannung. Mit himmlischen Düften entfliehen Sie dem Alltag, machen einen Kurztrip in die Karibik oder einen Waldspaziergang.

Sie schwitzen wohlig in der Sauna. Jetzt fehlt nur noch ein angenehmer Duft, um die Entspannung abzurunden. Für einen wohlriechenden Genuss fügen Sie einem Kübel mit Wasser einige Tropfen Aufgusskonzentrat oder Ätherisches Öl hinzu. “Ein paar Tropfen genügen, eine Überdosierung kann die Schleimhäute reizen und einen Hustenreiz auslösen” erklärt Saunameister Frank Buchert von der Therme Obernsees. Das Öl nie direkt auf die Steine gießen, es kann sonst zu einer Verpuffung kommen. Stichflammengefahr! Die sinnliche Mixtur über die heißen Steine gießen – und tief einatmen. Zu aufwendig? Ein Sauna-Duftspender, über den Ofen gehängt, verteilt gleichmäßig aromatischen Wohlgeruch. Für Dampfduschen gibt es Aromaverdampfer.

Das klassische ätherische Saunaöl besteht aus Birkenblättern. Doch Sie haben heute die Wahl zwischen vielen wunderbar aromatischen Essenzen. Saunaduftstoffe werden aus Heilkräutern, Blüten, Früchten oder Gewürzen  gewonnen. Sie beeinflussen die Stimmung positiv und besitzen sogar eine heilende Wirkung. Pflanzen lagern Duftstoffe in Form winziger Öltröpfchen ein. Diese Öle werden durch Destillation extrahiert und bieten dem Wellness-Fan ein angenehmes Entspannungserlebnis. Sie können die aromatischen Öle verschiedener Pflanzen gezielt einsetzen, um kleinere Beschwerden zu lindern. Ätherische Öle verdampfen vollständig, hinterlassen keine Rückstände. Wichtig: Niemals pures Öl für einen Aufguss verwenden. Geben Sie wenige Tropfen in eine Aufgusskelle, das reicht aus für ein betörendes Dufterlebnis. Das Öl verteilt sich dann gleichmäßig im Raum, trifft nicht zu geballt auf Haut und Schleimhäute. Beim Thema Qualität und Inhaltsstoffe scheiden sich die Geister. Die Unterschiede zwischen natürlichen, naturidentischen und synthetischen Duftstoffen bieten Diskussionsstoff. Es ist ratsam, auf synthetische Stoffe weitgehend zu verzichten. Denn es kann zu gesundheitlichen Nachteilen kommen, besonders wenn sie falsch verwendet werden. “Unsere Gäste bevorzugen die natürlichen Duftstoffe.” bestätigt auch der erfahrene Saunameister Buchert.

Die Ätherischen Öle werden in drei unterschiedliche Kategorien eingeteilt, die Kopf-, Herz- oder Basisnoten. Allerdings gibt es auch viele Kombinationsmöglichkeiten innerhalb der Kategorien. Kopfnoten wirken erfrischend  und anregend, sie verbessern die Konzentration und setzen neue Energien frei. Ein Beispiel dafür: Citrusöle. Herznoten wirken harmonisierend und ausgleichend. Beispiel: Blütenöle. Basisnoten wirkend kräftigend und stabilisierend. Beispiel: Harzöle.

 

Sauna-Düfte und ihre Wirkung:

Anis entspannend, erwärmend, weihnachtlich
Apfel belebend, erfrischend
Apfelblüte stabilisierend, ausgleichend
Bergkiefer stabilisierend, festigend
Bergamotte sinnlich, aufhellend
Bergkräuter belebend, erfrischend
Birke ausgleichend, stabilisierend, krampflösend
Blutorange fördert Konzentration, aktivierend, ausgleichend
Bratapfel wohltuend, entspannend
Englische Rose aufmunternd, antidepressiv
Eukalyptus erfrischend, belebend, anregend, motivierend, fördert Konzentration, reinigend,
desinfizierend, gegen Erkältungskrankheiten
Fenchel entspannend, schleimlösend, beruhigt Herz und Atmung
Fichtennadel bei Atemwegsentzündungen, beschwingend
Flieder beschwingend
Grapefruit anregend
Heu entspannend, beruhigend, wohltuend, regulierend
Himbeere entspannend
Ingwer anregend, bei Erkältungen gut für Durchblutung
Jasmin beschwingend, dämpft Nervosität
Johannisbeere belebend, hebt die Stimmung
Kamille lindert Schmerzen, reinigend, krampflösend, gut bei Entzündungen
Kirschblüte entspannend, wohltuend
Latschenkiefer desinfizierend, bei Erkältungen, belebend, erfrischend, stärkend, löst Schleim, reinigend
Lavendel krampflösend, beruhigend, entspannend, fördert Schlaf
Limone aufmunternd, erfrischend, belebend, beruhigend, erholsam
Lindenblüte harmonisierend, ausgleichend
Mandarine aufmunternd, erfrischend, belebend, gut bei mentaler Erschöpfung
Melisse antibakteriell, erfrischend, belebend, bei Krämpfen, senkt Blutdruck
Menthol erfrischend, aktivierend, belebend, hilft durchatmen
Minze kühlend, entspannend, löst Krämpfe, anregend, fördert Durchblutung, erfrischend,
löst Schleim, lindert Entzündungen
Nelke sinnlich, anregend
Orange harmonisierend, entspannend, bei Krämpfen
Pfefferminze gegen Erkältungen, bei Asthma
Rosenholz hebt die Stimmung, gut für Herz und Atmung
Rosmarin erfrischend, bei Erkältungen
Salbei fördert Durchblutung, hemmt Entzündungen
Sandelholz entspannt, hebt die Stimmung
Teebaum ausgleichend, besänftigend
Wacholder macht munter, beseitigt Stress und Unruhe
Zimt harmonisierend, bei Krämpfen, fördert Verdauung, stimulierend, erwärmend
Zitrone belebend, erfrischend, anregend